Evangelische  Jugendarbeit Regionen Hoyerswerda, Ruhland,                          Senftenberg & Spremberg Schullandheim Waldesruh
Anschrift: Schullandheim Waldesruh in Schwarzkollm Susanne Klar und Elke Henßchen Waldesruh 1 D - 02977 Hoyerswerda Tel: 035722 / 32083 Fax: 035722 / 32085 E-Mail: info@schullandheim-schwarzkollm.de nicht Barrierefrei Schließzeiten: ganzjährige Nutzung, flexible Anreise Bettenzahl Schüler: 54 Betten 9in 17 Zimmern. 24 Betten in Bungalows, je 2 4-Bettzimmer mit DU/WC. 30 Betten im Haupthaus, 11 Zimmer,1 - 4 Bettzimmer mit Waschgelegenheit, Doppelstockbetten und Einzelliegen, 2 Duschräume. Bettenzahl Lehrer: 3 in 2 Zimmern. Doppel- und Einzelzimmer mit Waschgelegenheit und separater Dusche. Geeignet für Schulklasse(n), Kindergarten; Vorschulklassen; Grundschulklassen; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Auch außerschulische Gruppen werden aufgenommen. Wochenendbelegung, Ferienbelegung ist möglich. Verpflegung: Vollverpflegung. 1 Speiseräum(e), Verpflegungsbeutel, Lunchpakete Ausstattung des Schullandheims: 3 Tagesräume; 1 Fernseher; 1 Videogerät; Ton Brennofen; Steinbackofen; Diskoanlage; Gesellschaftsspiele; Bewegung, Spiel & Sport am Schullandheim: Spielwiese; Bolzplatz; Tischtennis; Volley-, Fuß-, Street- und Federball Bewegung, Spiel & Sport in der Umgebung: Hartplatz; Freibad; Hallenbad;  Unterstützung für Ihren Aufenthalt: Pädagogische Betreuung vor Ort. Beratung für den Aufenthalt. Infoabend; Vorbereitungsseminar; Absprachetermine; Programmbausteine buchbar. Angebote der Region: Strand; See; Fluss; Waldlehrpfad; Forstamt; Museum; Planetarium; Krabatmühle; Krabatregion; Angebote aktiver Tagebau. Lage des Schullandheims: Das Schullandheim liegt am Rande des Ortes, gegenüber einer Töpferei am Waldesrand. Es ist ruhig gelegen,läd zum Wandern und Entspannen ein. Ein großes Freigelände  mit Volleyball, Fußball, Tischtennis, Kräutergarten, Angrenzenden Naturlehrpfad, Backhaus, Insektenhotel, Streichelgehege, Grillplatz, Lagerfeuerplatz und Freilichtbühne runden die Sache ab und laden zum entspannen und erholen ein. Ein idealer Platz für Freizeiten und Urlaube. Der Ort Schwarzkollm - sorbisch Corny Cholms -, eingebettet in die waldreiche Landschaft zwischen Kubitzberg, Petzerberg und Gerichtsberg, gehört mit seiner über 600jährigen Geschichte zu den ältesten Ortschaften der Region. Der früheste schriftliche Nachweis über die Existenz des Ortes stammt aus dem Jahr 1394. Das Ortsbild wird von zahlreichen Gehöften mit ziegelgedeckten Torbögen, vom Dorfanger und dem Dorfgrabenwasser geprägt. Der Dorfplatz mit dem Krabatbrunnen und den gepflegten Grünanlagen sowie die im 12./13. Jahrhundert entstandene gotische Marienkirche, die nach einem Brand im Jahr 1858 im klassizistisch-romanischen Baustil wieder errichtet wurde, sind optischer Mittelpunkt von Schwarzkollm Unsere Region befindet sich im Wandel der Zeiten. Einst wurde sie von Menschen besiedelt, die zur Völkerfamilie der Slawen gehörten. Die Landschaft veränderte sich, als man begann, Braunkohle zu fördern. Im Bereich der ehemaligen Tagebaue entsteht nun die Lausitzer Seenkette, Europas größte künstliche Wasserwelt, die sowohl die brandenburgische wie auch die sächsische Lausitz berührt.Am Rande des Dorfes Schwarzkollm, als Ortsteil von Hoyerswerda gelegen; inmitten der Krabatregion am historischen Standort der Schwarzen Mühle; Tor zum Seenland; deutsch-sorbischer Sprachraum. www.lausitzerseenland.de www.krabatmuehle-schwarzkollm.de www.schwarzkollm.de www.krabatregion.de www.bergbautourismus.de